REHA & AHB/AR

Klinikfinder

Balzerborn Kliniken Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf

AHB- und Reha-Kliniken für Orthopädie, Rheumatologie, Traumatologie und Neurologie

37242 Bad Sooden-Allendorf


Ortsinfo

Die idyllische Fachwerkstadt Bad Sooden-Allendorf liegt zentral im Dreiländereck Hessen, Niedersachsen und Thüringen. Das traditionsreiche Kurbad aus dem 19. Jahrhundert bietet mit historischem Kurpark, Kurmittelhaus und Gradierwerk, attraktiven Hotels und Restaurants, ebenerdig begehbarem Naturschutzgebiet „Bruchteiche“ und herrlichen Wäldern sowie den vielseitigen Angeboten des Sportzentrums und der Werratal-Therme (alles 10 Gehminuten entfernt) alles, was man für Erholung benötigt.

Ausstattung

Unsere Klinik zeichnet sich durch persönliche Atmosphäre und gehobenes Niveau aus. Der lichtdurchflutete Innenbereich und die weitläufige Parkanlage sind durchgehend barrierefrei und rollstuhlgerecht. Wir bieten 208 Einzelzimmer, auf Wunsch auch Zweibett-Apartments oder rollstuhlgerechte Zimmer, ausgestattet mit eigenem Bad/WC, Telefon, SAT-TV und WLAN sowie meist mit Balkon/Terrasse. Nachmittags lädt unsere Cafeteria mit Sonnenterrasse zum Park zum gemütlichen Beisammensein ein. Für besondere Akzente sorgen farbenfrohe Gemälde, Fotografien und Skulpturen zahlreicher Künstler.

Zusätzliche Leistungen

  • Patientenaufnahme auch am Wochenende
  • Begleitpersonen/Ehepartner können sowohl in der Klinik als auch in der Parkresidenz Bad Sooden-Allendorf untergebracht werden.
  • Medical Wellness, Präventionsprogramme
  • Heilmittelverordnungen/Rezepteinlösungen und Vorsorgemaßnahmen (ambulante Badekur)
  • Ambulante physikalische Therapie, Physiotherapie und Ergotherapie
  • Neurowissenschaftliche Begutachtung
  • Fahrschulaustestung im Bereich neurologischer Erkrankungen bzw. im Bereich der BGSW
  • Schuhversorgung

Hauptindikationen

AHB/ARRehaKinder RehaHauptindikation nach Versorgungsvertrag
Degenerative Erkrankungen des Stütz- u. Bewegungsapparates
  • Traumatologie z. B.
    • Z. n. traumatischem Innenmeniskusschaden oder -Refixation
    • Z. n. vorderer Kreuzbandruptur oder -plastik
    • Z. n   Wirbelsäulenverletzungen
    • Z. n. (Mehrfach-) Verletzungen und Funktionseinschränkungen der großen Gelenke, der Röhrenknochen, der Extremitäten und/oder Körperhöhlen
  • Coxarthrose, Gonarthrose, Omarthrose, Arthrose an Sprung- / Fußgelenken, Osteoporose
  • Z. n. nach Hüft- oder Kniegelenks-TEP
  • Z. n. Amputationen einer Extremität
  • Impingementsyndrom oder Z. n. arthroskopischer subacromialer Dekompression der Schulter
Neurologische Erkrankungen
  • Schädigungen und/oder Beeinträchtigung der Aktivitäten, durch eine Erkrankung des zentralen oder peripheren Nervensystems?vaskuläre Erkrankungen
  • Hirn- oder Rückenmarkverletzungen
  • sonstige Erkrankungen mit toxischen/metabolischen Schädigungen des Gehirns ?entzündliche Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks und ihrer Häute
  • Neubildungen an Hirn oder Rückenmark
  • degenerative Hirn- oder Rückenmarkerkrankungen (z. B. Parkinsonsyndrom) ?Erkrankungen und Verletzungen des peripheren Nervensystems
  • Myopathien

Zusatzindikationen

  • Nephrologische Erkrankungen
  • Schmerzerkrankungen
    • Besonderer Hinweis: Für pflegende Angehörige geeignet.

    Gegenindikationen

    • Akute psychiatrische Erkrankungen
    • Akute Drogen- und Alkoholabhängigkeit
    • Schwere Infektionskrankheiten

    Besondere Qualitätsmerkmale in Ausstattung, Personal, Konzeption

    • Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlung (BGSW) sowie Komplexe Stationäre Rehabilitation (KSR), insbesondere im handchirurgischen Bereich und der Versorgung von Amputierten, bei Verletzungen des Stütz- & Bewegungsapparates sowie neurologischen Erkrankungen
    • Kooperation mit der Universitätsmedizin Göttingen
    • Kooperation mit der Orthopädischen Klinik Hessisch-Lichtenau
    • Kooperation mit dem Klinikum Kassel
    • Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der VBG
    • Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)
    • Zulassung für Arbeitsplatzbezogene Muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR)
    • Vernetzung mit der Otto Bock HealthCare GmbH als Versorger im Bereich der Amputationsversorgung
    • Kurzzeitpflege nach SGB XI und Langzeitpflege im Haus
    • Großzügiges Schwimmbad mit Hebeanlage für Rollstuhlfahrer, Gegenstromanlage und Massagedüsen im Becken
    • Große Sporthalle
    • Zertifiziert nach System-QM 2.0 und DIN ISO 9001:2015

    Ansprechpartner

    Ärztlicher Direktor und Chefarzt Rheumatologie:

    Professor Dr. Gerhard A. Müller, Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie, Nephrologie. Direktor der Abteilung Nephrologie und Rheumatologie der UMG und Vorsitzender des Regional Kooperativen Rheumazentrums Göttingen

    Chefarzt Orthopädie:

    Dr. Heiko Roßband, Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Therapie und Balneologie, Sozialmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement

    Chefarzt Neurologie:

    Dr. Florian Klinker, Facharzt für Neurologie

    Chefarzt BGSW:

    Dr. Keno Ferlemann, Facharzt für Chirurgie u. Unfallchirurgie

    Patientenaufnahme:

    Frau Claudia Preimeß


    Balzerborn Kliniken Bad Sooden-Allendorf GmbH
    Balzerbornweg 27
    37242 Bad Sooden-Allendorf

    E-Mail

    claudia.preimess@balzerborn-kliniken.de

    Webseite

    www.balzerborn-kliniken.de

    IK

    IK 570 660 032

    PDF (Drucken / Speichern)

    SERVICE-TELEFON: 0214 35769-0